Ackermann Signet

KONTAKT

Jahnstr. 30
70597 Stuttgart
Telefonnummern: 0711/9791 4881, 4882 oder 4883
Fax: 0711/9791- 4889
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Content Top

Berichte

31.1.2016: Diözesantag in Ulm-Wiblingen

Hier gelangen Sie zu einem Bericht über den Diözesantag als PDF-Datei.

Bilder vom Diözesantag (Zum Vergrößern bitte anklicken!):

Der stv. Bundesvorsitzende der Ackermann-Gemeinde bei seinen Ausführungen Die Geschäftsführerin der JA, Natascha Hergert, bei der Vorstellung der Aktionen und Pläne der JA
Blick ins Publikum Blick ins Publikum

17.10.2015: Diözesantag in Wernau

Hier gelangen Sie zu einem Bericht über den Diözesantag als PDF-Datei.

Bilder vom Diözesantag (Zum Vergrößern bitte anklicken!):

Pater Deogratias Maruhukiro aus Burundi Cornelia Vereecke-Richter vom Verein ‚refugio’
Pater Deogratias und Prof. Dr. Bendel Blick in die Runde
Blick in die Runde Überreichung des Spendenschecks für 'refugio' durch den Geschäftsführer der Stiftung Ackermann-Gemeinde Stuttgart, Hans Gangl

6.9.2015: Benefizkonzert für die Assyrischen Christen des Ostens in Stuttgart

Am Sonntag dem 6. September um 16.00 Uhr fand in der Bonifatiuskirche in Stuttgart-Steinhaldenfeld, Zuckerbergstr. 9 ein Benefizkonzert statt.

Mit dem Erlös wurden die Assyrischen Christen des Ostens unterstützt, die  St. Bonifatius  durch Kauf übernommen haben und dort regelmäßig Heilige Messe nach assyrischem Ritus feiern.

Zur Aufführung kamen Werke von G.Ph.Telemann, A. Vivaldi, J.Chr. Bach, J. Rheinberger u.a.

Die Ausführenden  waren Annette Katscher-Peitz - Gesang, Thomas Kirchner-  Violine und Hildegund Treiber - Cembalo.

Ökumenischer Gottesdienst am Gedenktag der Opfer von Flucht und Vertreibung, Stiftskirche Stuttgart, am 20.6. 2015

Am 20.6. 2015 fand in der Stiftskirche Stuttgart ein ökumenischer Gottesdienst aus Anlaß des Gedenktages der Opfer von Flucht und Vertreibung statt.

Die Predigt hielt Bischof Dr. Gebhard Fürst. Sie können sie hier nachlesen.

Karl Sommer, Vorsitzender der Ackermann-Gemeinde der Diözese Rottenburg-Stuttgart hielt die Ansprache, die Sie hier vorfinden.

19.6.2015: Kulturamtsleiterin zeichnete Brünner Schüler aus

Die Leiterin des Kulturamts, Dr. Birgit Schneider-Bönninger, zeichnete am Freitag, 19. Juni, um 11 Uhr vier Schülerinnen und Schüler aus Brünn aus, die bei einem Deutsch-Wettbewerb des Bischöflichen Gymnasium und des Cyril-Method-Gymnasium in Brünn einen Wochenendaufenthalt in Stuttgart gewonnen haben. „Solche Wettbewerbe tragen dazu bei, dass Europa immer tiefer zusammen wächst“, sagte Schneider-Bönninger.

Die Themen des Wettbewerbs wechseln jährlich; dieses Jahr sollten die Schüler das Thema „Wie ich Brünn erlebe“ in deutscher Sprache bearbeiten. Die Aufgabe wird jedes Jahr vom Vorstand der Ackermann-Gemeinde in Stuttgart festgelegt. Sie betreute die Sieger auch während ihres Stuttgart-Aufenthalts vom 18. bis 22. Juni.

Brünn ist eine Partnerstadt von Stuttgart. Zwischen den Dekanaten von Stuttgart und Brünn besteht ebenfalls eine Partnerschaft.

Bilder von der Preisverleihung (Zum Vergrößern bitte anklicken!):

Die Leiterin des Kulturamtes, Frau Dr. Schneider-Bönninger, begrüßt die Preisträger Der Vorsitzende der Ackermann-Gemeinde, Herr Dr. Karl Sommer, bei der Begrüßung
Die Preisträger: 2.v.l. Anita Brlicová, 3.v.l. Kateřina Kvapilová, 5.v.l. Markéta Pokorná und 7.v.l. Martin Eichler Überreichung der Urkunde an Marketa Pokorná
Kateřina Kvapilová trägt ihr Essay vor Frau Elena Hesse, Leiterin des Tschechischen Honorarkonsulats in Stuttgart (links), und Frau Ina Rubbert, Akademieleiterin vom Europa-Zentrum Stuttgart (rechts)
Preisträger mit Begleitpersonen und Teilnehmer an der Preisverleihung am Eingang des Stuttgarter Rathauses  

67. Wallfahrt zum Schönenberg bei Ellwangen am 7.6.2015

Hauptzelebrant war Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch.

Seine Predigt können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.

Redner bei der Glaubenskundgebung war Volker Kauder MdB.

Hier finden Sie einen Bericht von Stefan P. Teppert zur Veranstaltung.

Zeitungsberichte zur Veranstaltung (als PDF):

Schwäbische Post vom 7.6.2015
Schwäbische Zeitung vom 8.6.2015

Bilder von der Wallfahrt (Zum Vergrößern bitte anklicken!):

Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch mit Gruppe

Tanzgruppe vor Schönenbergkirche

 

 

 

 

 

 

 

Lesung Ulrike Draesner am 14.3.2015: Krieg, Flucht, Vertreibung – und die vielfachen Verflechtungen in der Mitte Europas

Krieg, Vertreibung, Traumatisierungen bis hinein in die nächsten Generationen – und Affenforschung. Die vielfach ausgezeichnete Autorin Ulrike Draesner las am Samstag, 14.3., um 10.00 Uhr in Schwäbisch Gmünd St. Anna aus ihrem Roman „Sieben Sprünge vom Rand der Welt“.

Weiterlesen...

Diözesantag der Ackermanngemeinde in Ulm-Wiblingen am 25.1.2015 zum Thema "Sozialpflichtigkeit des Privateigentums"

Bericht der Sudetendeutschen Zeitung (6.2.2015)
Bericht in Deutscher Ostdienst (DOD) 01/2015